Schriftgröße: A | A | X

Kontrast ändern:

Projekt Känguru

Über Känguru

Die Freude ist groß, das Baby ist da! Und nichts ist mehr so, wie es vorher war. Der Schlaf fehlt, die Geschwisterkinder fühlen sich vernachlässigt, das Baby weint untröstlich und eigentlich müsste jetzt der Einkauf gemacht werden. Viele Familien kommen mit einem Neugeborenen schnell an Ihre Belastungsgrenzen.

Aus diesem Grund gibt es das Projekt Känguru. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen helfen und unterstützen Familien in ihrem Zuhause. Sie kommen beispielsweise mit zum Kinderarzt odergehen mit den Geschwisterkindern auf den Spielplatz, kaufen ein oder fahren das Baby spazieren. Die ganze Familie wird so zeitweise entlastet.

In Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. führt das Stadtteilzentrum KoKuMa das Projekt „Känguru“ für Tempelhof-Schöneberg durch.
Sie können sich an uns wenden
- wenn Sie Unterstützung durch ein „Känguru“ haben möchten
- wenn Sie Familien ehrenamtlich helfen wollen.

Unser Angebot an die Familien ist kostenlos. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen werden von uns geschult und für ihre Aufgabe sehr gut vorbereitet. www.kaenguru-diakonie.de

LoadingAktualisiere...

Gestaltung und Programmierung: DesignfabriQ